SPORTPROTHESEN

Sportler profitieren in der Mobilitätsklasse 4 von spezifizierten Bauteilen, die hohen funktionellen Anforderungen genügen. Ebenfalls werden die Prothesen für die jeweilige Sportart konfiguriert und absolut den Wünschen & Spezialanforderungen angepasst. Das Nutzen einer Prothese im Sportbereich muss i.d.R spezifisch auf die jeweilige Sportart definiert werden. So wird z.B. bei einem Sprinter-Fuss auf eine „Ferse“ verzichtet oder bei einer Skiprothese die „Hackenstellung“ des Fusses realisiert. Die Schaftseitigen Anforderungen müssen individuell eingestellt werden.
In der Bildgalerie sehen Sie eine Auswahl an möglichen Sportprothesen.