Sportprothesen

Unabhängig von der Amputationshöhe muss für Prothesen im Sportbereich spezifisch auf die einzelne Sportart und der Intensität sowohl Schaft, als auch Passteile abgestimmt werden. So wird z. B. bei einem Sprinter-Fuss auf die „Ferse“ verzichtet oder bei einer Skiprothese die „Hackenstellung“ des Fusses realisiert. Mit der Schaft-anbindung müssen die höheren auftretenden Kräfte übertragen werden und dementsprechend konstruiert sein. Die speziellen Bedürfnisse des Amputierten müssen bis ins Detail berücksichtigt werden.