Sensomotorische Schuheinlagen

Sensomotorische Schuheinlagen unterstützen den Fuss aktiv. Im Sport ist es wichtig, dass Fusseinlagen den Fuss in seiner Bewegung nicht einschränken und die Muskulatur nicht schwächen. Sensomotorische Fusseinlagen aktivieren die Muskulatur und können bei folgenden Beschwerden eingesetzt werden: Runners Knee (vorderer Knieschmerz), Shin Splint (Schienbeinschmerz), Tractus iliotibialis Syndrom (seitlicher Knieschmerz), Achillodynie (Achillessehnenentzündung), Knickfuss, Spreizfuss, Chondropathia patellae (Kniescheibenschmerz), Plantarfasziitis (Entzündung der Plantarsehne), Vorfussbeschwerden. Das zentrale Nervensystem (ZNS) koordiniert, zu welcher Zeit die einzelnen Muskeln aktiviert werden müssen, um eine korrekte Bewegungsabfolge zu erreichen. Das ZNS ist in der Lage, bis ins hohe Alter neue Bewegungsabläufe abzuspeichern. Der zu Grunde liegende Mechanismus ist die Bewegungswiederholung. Um ein neues Koordinationsmuster zu automatisieren, sind ca. 40‘000 Wiederholungen nötig. Sensomotorische Fusseinlagen stellen eine optimale Möglichkeit dar, diesen Prozess einzuleiten und zu unterstützen. Je nach Beschwerdebild ist eine Kombination mit Physiotherapie sinnvoll.